Marine Evacuation Systems (MES)

Marine Evacuation Systems (MES) oder Evakuierungssysteme sind eine Fortentwicklung der letzten Jahre und die Antwort auf die rechtlichen Vorschriften (SOLAS), die eine Evakuierung auch großer Personenzahlen innerhalb von 30 Minuten fordern. Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Varianten, die den Weg zu den Rettungsinseln bahnen: ein Schlauch (Chute) oder eine Rutsche (Slide) – s. unten.

Evakuierungssysteme sind komplexe Rettungsmittel deren Einsatzrahmen immer genau bestimmt werden muss, um die richtige Ausrüstungsvariante zu wählen. Gerne beraten wir Sie und freuen uns auf Ihre Anfrage.
MES mit Rettungsschlauch

MES mit Rettungsschlauch

Hierbei handelt es sich um Massenevakuierungssysteme, die auf Passagierschiffen unterschiedlicher Größen und auf RO-RO Schiffen eingesetzt werden. Chute-Systeme kommen auch auf Offshore Plattformen zum Einsatz, da mit Ihnen ein Fluchtweg aus großen Höhen gegeben ist. Das Chute oder Mini Chute System erlaubt ein senkrechtes Bemannen der Rettungsinsel durch einen doppelwandigen Schlauch; es kann kombiniert werden mit Rettungsinseln verschiedener Bauarten ab einer Größe von 25 Personen je nach Einsatzbedingungen.

MES mit Rettungsrutsche (Slide)

Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein Massenevakuierungssystem, allerdings mit dem Unterschied, dass die Rettungsinsel über eine aufblasbare Rutsche bemannt wird (ähnlich wie die Notrutschen im Flugzeug). In der Regel wird es kombiniert mit einer 50 oder 101 Personen Rettungsinseln und wurde für große Passagierschiffe konzipiert. Die SOLAS Regulierungen decken nur Evakuiereungssysteme ab einem Freibord von 4 Metern ab. Inzwischen gibt es aber auch Angebote von Mini-Slide-Systemen für den Einsatz unterhalb von 4 Metern Freibord.