Throw-Overboard (TOB) Rettungsinseln

Throw-Overboard (TOB) Rettungsinseln

TOB Standard

Throw-overboard Rettungsinseln, Abwurfinseln, werden überwiegend auf Frachtschiffen und Fischereifahrzeugen sowie Schiffen  mit geringerem Freibord eingesetzt. Wie der Name verrät, wird dieser Rettungsinseltyp mit samt seinem Container außenbords geworfen und durch kräftiges Ziehen an der Reißfangleine aktiviert. Die Reißfangleine muss an Bord belegt sein und wird erst nach dem sicheren Bemannen gekappt. Über Rettungsinseln von den Herstellern ZODIAC SOLAS oder VIKING LIFE-SAVING machen wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Es sind die folgenden Größen nach Personenzahl verfügbar:


Es gibt auch eine Rettungsinsel für 4 Personen aus den gleichen Baureihen, die lediglich aufgrund ihrer Kapazität von 4 Personen nicht unter die SOLAS Richtlinie fällt. Alle Rettungsinseln sind in GFK Containern verpackt. Die Rettungsinseln werden je nach Fahrtgebiet mit unterschiedlicher Notausrüstung ausgeliefert, SOLAS A- oder B-Pack.


TOB Self-Righting (selbstaufrichtend)

Überwiegend eingesetzt auf Frachtschiffen und Fischereifahrzeugen sowie sonstigen Schiffen mit geringerem Freibord. Durch die besondere Konstruktion richtet sich die Rettungsinsel nach der Aktivierung selbständig auf und muss nicht von den Schiffbrüchigen aufgerichtet werden. Über Rettungsinseln von den Herstellern ZODIAC SOLAS oder VIKING LIFE-SAVING machen wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Es sind die folgenden Größen nach Personenzahl verfügbar:
Die Rettungsinseln werden je nach Fahrtgebiet mit unterschiedlicher Notausrüstung ausgeliefert, SOLAS A- oder B-Pack.