Wartung von Überlebensanzügen

Die Wartung von Überlebensanzügen beschränkt sich derzeit auf eine monatlich durchzuführende, visuelle Inspektion durch die Besatzungsmitglieder sowie einem Luftdrucktest, der mindestens alle drei Jahre durchgeführt werden muss. Der Luftdrucktest sollte vorzugsweise bei einer vom Hersteller autorisierten Wartungsstation durchgeführt werden (MSC/Circ. 1114), kann aber auch an Bord vorgenommen werden, sofern ausreichende Sachkenntnis und entsprechendes Training sowie Werkzeug und ggf. Ersatzteile vorliegen.

Der Vorteil einer Wartung durch geschultes und zertifiziertes Servicepersonal liegt natürlich immer in der besonderen Sachkenntnis bei der Durchführung der Inspektion, so dass eine Beschädigung und damit Funktionsbeeinträchtigung weitestgehend ausgeschlossen werden kann. Kleine Reparaturen können durch die Wartungsstation sofort durchgeführt werden, damit das Rettungsmittel umgehend wieder einsetzbar ist.

Nur funktionstüchtig kann der Überlebensanzug Leben retten!
VIKING ISP MULLION Ursuit